Glücklich in den Sommer

Nun hat also die Fussball-WM auch für uns Schweizer ein enttäuschendes Ende genommen. Wie werden wir trotzdem glücklich?

Nein, dieser Frage werde ich hier nicht nachgehen. So gerne ich die Schweizer Sportler siegen sehe, mein Glück hängt nicht wirklich an ihrem Erfolg oder Misserfolg. Es ist eine schöne Nebensache – aber für mich wirklich nicht mehr.

Glück im Sinn von Lebenszufriedenheit ist für mich jedoch die Hauptsache im Leben. Es ist das Bestreben in uns, das Beste aus unserem Leben herauszuholen.

Das wiederum meint nicht, von einer Erfolgswelle auf die nächste zu fliegen. Wer wahrhaftig die Kunst des Glücklichseins erlernt hat, zeigt sich nicht in den Höhen des Lebens sondern in dessen Tiefen.

Und darum ist in meinem „Glücks-Konzept“, das ich ShalomLeben nenne, das Versöhntsein mit allem, was unser Leben an Gutem und Schwierigem, an Schönem und Belastendem mit sich bringt, von zentralster Bedeutung:

Kann ich Frieden (Shalom) stiften mit mir selbst?

Lebe ich in Frieden mit meinen Mitmenschen?

Erlebe ich ZuFRIEDENheit in meiner Partnerschaft und Familie?

Bin ich in Frieden (zufrieden, versöhnt) mit meiner beruflichen Situation?

Und: Wie reagiere ich auf das Friedensangebot Gottes, der mir Shalom anbietet, der alles irdische und menschliche übertrift?

Was glückliche Menschen auszeichnet

Genau in diesen fünf Bereichen entscheidet sich unser Glück. Mehr dazu, was glückliche Menschen auszeichnet, habe ich zum internationalen Tag des Glücks (20. März) in diesem Blogartikel festgehalten: Bin ich glücklich?

Und in den letzten Monaten habe ich immer wieder Gedanken zu einer der sechzehn Glücksaktivitäten festgehalten. Diese Liste ist meiner Recherche (für meine Masterarbeit und mein GlücksBuch) in der Positiven Psychologie entsprungen und beinhaltet Aktivitäten, die nachweislich das persönliche Glück steigert:

Guter Umgang mit sich selbst
Originalität leben
Ziele setzen
Körper und Seele pflegen
Achtsamkeit, bewusstes Denken
Dankbarkeit
Vergebung
Optimistisch in die Zukunft
Genuss
Gemeinschaft: Liebe geben und empfangen
Großzügigkeit
Ehe (Familie) gestalten
Flow-Erfahrungen
Stärken einbringen
Berufung leben / Arbeit gestalten
Spiritualität 

Glücksaufgabe – lass uns konkret werden!

Bestimmt willst auch du glücklich sein – und zwar nicht nur in den Sommerferien.

Welche der obgenannten und verlinkten Glücksaktivitäten hast du schon in dein „Lebens-Repertoire“ aufgenommen? Freu dich daran und wenn du so funktionierst wie ich: Druck dir diese Liste aus und hacke alle Aktivitäten ab, die du schon zu 80 % beherrschst.

Und welche Glücksaktivitäten willst du dir noch aneignen? Lies den entsprechenden Blogartikel und versuch die Aktivität Schritt für Schritt in dein Alltagsleben zu integrieren. Vielleicht ist ja gerade die Sommerzeit ganz praktisch dafür, wenn alles etwas weniger hastig läuft …

Etwas mehr Ruhe, Pause vom Alltag, genau das habe auch ich mir für die nächsten fünf Wochen vorgenommen und darum geht der GlücksBlog mit diesem Artikel in die Sommerpause.

GlücksLesestoff gibt es trotzdem zu genüge – hier im GlücksBlog (zB die oben verlinkten Glücksaktivitäten), oder wie wär’s mit dem GlücksBuch als Ferienlektüre? (Für alle, die es schon gelesen haben: Man kann das Buch gut mehrmals lesen – so die Feedbacks. Und: Man kann das Buch auch gut verschenken – so die Feedbacks.)

Und nun: Einen erholsamen, glücklichen Sommer!

Glück finden – hier und jetzt 
Das praktische GlücksBuch von Stefan Gerber jetzt bestellen.
Adonia Verlag, CHF 19.80, ISBN 978-3-03783-104-5
184 Seiten
Jetzt bestellen
! / Bestelllink für Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.